Das Buch der vergessenen Artisten von Vera Buck

Das Buch der vergessenen Artisten
Roman
ISBN/EAN: 9783809026792
Sprache: Deutsch
Umfang: 752 S.
Einband: gebundenes Buch
vorrätig in Kempten
vorrätig in Kaufbeuren
vorrätig in Oberstaufen
vorrätig in Oberstdorf
€ 22,00
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Auf Wunschliste
Die größten Geschichten beginnen an den ungewöhnlichsten Orten. Deutschland, 1902. Mathis, der dreizehnte Sohn eines Bohnenbauern, hat im Leben nicht viel zu lachen. Nur wenn der Jahrmarkt ins Dorf kommt, erhält er inmitten der bunten Buden, exotischen Menschen und technischen Neuheiten einen Einblick in die große, weite Welt jenseits der Hügel, die den Ort umgeben. Bis er mit fünfzehn beschließt, mit den Schaustellern davonzulaufen. Nach über dreißig Jahren als Röntgenkünstler lebt Mathis mit seiner Partnerin, der Kraftfrau Meta, in einer Wohnwagensiedlung am Rande Berlins. Es sind düstere Zeiten für die Artisten: Auftrittsverbote werden verhängt, Bühnen dichtgemacht. Doch in geheimen Clubs und Künstlertreffs lebt die Vergangenheit weiter. Genau wie in dem Buch, an dem Mathis schreibt - einem Buch, das Geheimnisse birgt und unter keinen Umständen in die falschen Hände geraten darf.
Vera Buck, geboren 1986, studierte Journalistik in Hannover und Scriptwriting auf Hawaii. Während des Studiums schrieb sie Texte für Radio, Fernsehen und Zeitschriften, später Kurzgeschichten für Anthologien und Literaturzeitschriften. Nach Stationen an Universitäten in Frankreich, Spanien und Italien lebt und arbeitet Vera Buck heute in Zürich. Ihr Debütroman »Runa« wurde von der Presse hochgelobt und für den renommierten Glauser-Preis nominiert.