Was Eltern bewegt: Mit Medien umgehen von Kai/Hugger Hugger

Was Eltern bewegt: Mit Medien umgehen
ISBN/EAN: 9783780049766
Sprache: Deutsch
Umfang: 125 S.
vorrätig in Oberstdorf
€ 15,95
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Auf Wunschliste
Ballerspiele oder Castingshows? Elterntipps zum Streitthema Medien Sven (12) liegt seinen Eltern mit dem Wunsch in den Ohren, zum Geburtstag Computerspiele geschenkt zu bekommen, die erst ab 16 Jahren freigegeben sind. Finja (11) hat im Internetforum ihres Sportvereins neben ihrem Foto auch die eigene Email-Adresse hinterlassen. Nun erhält sie seit einigen Wochen beleidigende Nachrichten, die im Forum auch öffentlich einsehbar sind. Wie die eigenen Kinder mit Medien umgehen (sollen), ist in vielen Familien ein zentrales Streitthema. Bei kaum einem anderen Konflikt im Familienalltag gehen die Vorstellungen über richtiges und falsches Verhalten zwischen Eltern und Kindern so weit auseinander. Und bei kaum einem anderen Thema ist die Unsicherheit darüber, was gute und was schlechte Medienerziehung sei oder wie Eltern auf die Medienvorlieben und -ängste ihrer Kinder reagieren sollten, größer. Das Autorenpaar greift diese Konfliktthemen anschaulich auf und stellt Ihnen für zahlreiche lebensnahe Probleme des Medienalltags in Ihrer Familie praktische Ratschläge und wissenschaftliche Hintergrundinformationen bereit: zu virtuellen Freundschaften auf Facebook & Co zu altersunangemessenen Spielfilmen zum leichtfertigen Umgang mit Daten im Internet zu gewalthaltigen Computerspielen Ein Ratgeber, der weniger belehren als vielmehr Eltern ermutigen will, Lösungen für den Familienalltag zu finden, die sich an den Bedürfnissen aller Familienmitglieder orientieren.
Kai Hugger ist Professor für Medienpädagogik und Mediendidaktik an der Universität zu Köln. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erforschung digitaler Kindheit und Jugend. Mareike Hugger ist freiberuflich als Pädagogin tätig. Nach ihrem Studium des Grundschullehramts war sie lange Jahre in der universitären Medienforschung und Forschung zur frühpädagogischen Förderung in Institutionen tätig.